Caritasverband für die Stadt und den Kreis Northeim - Was ist eine Selbsthilfegruppe?

www.caritasverband-northeim.de
Selbsthilfe
Was ist eine Selbsthilfegruppe?
Was für Gruppenregeln gibt es?
Förderung der Selbsthilfegruppen durch die Krankenkassen
Was ist ZISS?
Liste der Selbsthilfegruppen
Die passende Gruppe finden
Selbsthilfegruppen und medizinische Behandlung
Neue Selbsthilfegruppen 2015/16
Neue Selbsthilfegruppen 2013/2014
Neue Selsthilfegruppen 2012
Selbsthilfegruppenfreundliches Krankenhaus

Was sind Selbsthilfegruppen

In einer Selbsthilfegruppe finden sich Menschen zusammen, die unter einem gemeinsamen Problem leiden. Sie versuchen, mit vereinten Kräften, etwas zu dessen Überwindung beizutragen. In der Regel treffen sie sich wohnortnah.

Das regelmäßige Zusammenkommen ist dabei ein wichtiger Aspekt einer gelingenden Gruppenarbeit. Die Gespräche während der Treffen werden offen,  in einem geschützten vertrauensvollen Rahmen geführt.

Die gegenseitige Hilfe und Erfahrungen können Sie weiter bringen und neue Sichtweisen ermöglichen. Bei den meisten Selbsthilfegruppen verpflichten sich die Mitglieder zur Verschwiegenheit außerhalb der Gruppe. Was in der Gruppe gesagt wird bleibt also in der Gruppe (sofern man nichts anderes vereinbart). Die Gruppentreffen finden für gewöhnlich wöchentlich statt. Einige Gruppen laden dazu gerne externe Experten ein, die mit Ihrem Fachwissen weiterhelfen.

Nicht nur aus Problemen heraus entstehen Selbsthilfegruppen sondern auch, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Beispielsweise hat die Selbsthilfekontaktstelle Northeim die Gruppe "Mein Lebensweg neu gestalten" ins Leben gerufen. In dieser Gruppe treffen sich Menschen, die ihr Leben verändern möchten. Im gegenseitigen Dialog werden neue Möglichkeiten erörtert um Impulse und Inspirationen für das eigene Leben zu erhalten.